Erinnern für den inneren Frieden

Am 02. Februar 2024 versammelten sich Angehörige, Bewohner, Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Café des AWO Sozialzentrums Redwitz, um den Bewohnerinnen und Bewohnern zu gedenken, die im Jahr 2023 von uns gegangen sind. 


Die Lektorin Birgit Janson führte einfühlsam und anschaulich durch den Erinnerungsgottesdienst hob hervor, dass sich Erinnern zur Trauer dazugehört und dass es ebenso in Ordnung ist, wenn die Erinnerungen dann allmählich verblassen. Die Betreuungsassistentin Andrea Teichtweier fand für jeden der 14 verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner persönliche Worte. Beim Verlesen wurde für Jeden ein Engel aufgestellt und ein Licht entzündet. Alle sangen die Lieder „So nimm denn meine Hände“ und „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Einen Ausblick gab das Lied und die Hoffnung auf ein Wiedersehen gab das Lied „Möge die Straße uns zusammenführen“. 


Bei Kaffee und Kuchen kamen alle Anwesenden ins Gespräch, tauschten sich aus und blätterten in den Erinnerungsbüchern. Es war eine stimmungsvolle Veranstaltung die allen Anwesenden einen feierlichen Rahmen für das gemeinschaftliche Gedenken an die geliebten Menschen bot. 


 

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Dr. Steffen Coburger09574 6526 100

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular

Reference