Wichtige Informationen zu COVID-19-Impfungen

Sehr geehrte Bevollmächtigte,
sehr geehrte Betreuer*innen,
liebe Angehörige,

wir haben Ihnen bereits ein erstes Informationsschreiben mit den Aufklärungs- und Einwilligungsformularen für die bevorstehenden COVID-19-Imfpungen zukommen lassen.

Überarbeitung der benötigten Impf-Dokumente

Nun hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Dokumente noch einmal überarbeitet:
„Für die erforderliche Aufklärung sind die jeweils aktuellen Aufklärungsbögen zu verwenden, da nur so eine ordnungsgemäße Aufklärung erfolgen kann. Alle Betreuer, die noch den alten Aufklärungsbogen (Stand: 09.12.2020) erhalten haben, müssen daher unter Beifügung des neuen Aufklärungsbogens erneut angeschrieben werden.“

Betreuer*innen haben einen weiteren Einwilligungsvordruck auszufüllen und zu unterzeichnen.

Wenn Sie sich also dafür entschieden haben, Ihre*n Betreute*n impfen zu lassen, benötigen wir folgende Unterlagen bestmöglich ausgefüllt und unterschrieben schnellstmöglich von Ihnen zurück:

Einwilligungsvordruck für Betreuer*innen mit ergänzenden Hinweisen (Stand: 23.12.20)

Aufklärungsmerkblatt zur Covid-19-Schutzimpfung (neue Version mit Stand: 22.12.20)

Anamnesefragebogen / Einwilligungserklärung (Stand: 09.12.20 diesen hatten Sie bereits in dieser Version erhalten und ggf. auch schon zurück geschickt)

Allgemeine Hinweise zur Einwilligung (Stand 17.12.2020)

Wir benötigen – wenn noch nicht vorhanden – bitte auch

  • eine Kopie des Personalausweises der impfwilligen Person (alternativ ein offizielles Dokument mit einem Personenfoto)
  • ggf. deren Impfausweis (was aber nicht verpflichtend ist,eine separate Impfbescheinigung wird ausgestellt).

Es werden nicht zwingend die Originale benötigt. Zusendungen per Mail oder Fax sind ausreichend.

Durchführung der Impfungen

Eine Impfung kann nur erfolgen, wenn alle Unterlagen vollständig sind. Impftermine können sehr kurzfristig bekanntgegeben werden. Bitte lassen Sie uns die Dokumente schnellstmöglich zukommen, wenn Sie Interesse an der Impfung haben.

Alle Impfwilligen müssen im Abstand von drei Wochen zweimal geimpft werden, so dass es für jede impfwillige Person zwei Impftermine geben wird. Sofern alle o.g. Unterlagen vorliegen, ist Ihre Anwesenheit zu diesen Terminen nicht erforderlich.

Zurück in unseren gewohnten Alltag - unterstützen Sie uns

Die Impfung freiwillig. Wir halten sie entscheidend, ob unsere Bewohner*innen und wir in absehbarer Zeit wieder in unseren gewohnten Alltag zurückkehren können. Insofern bitten wir Sie, der Impfung Ihrer Betreuten zuzustimmen.

Vorab herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung und bleiben Sie gesund!

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Dr. Steffen Coburger09574 6526 100

Pflege Hotline0800 6070110

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular

Reference